„I was born when she kissed me. 
I died when she left me.
I lived a few weeks while she loved me.”

(Bogart zu Gloria Grahame im Film „In a lonely place - An einem einsamen Ort“)

Der Autor

Mein Name ist Wolf-Ingo Härtl. Ich lebe und arbeite als Schriftsteller in Langen in der Nähe von Frankfurt am Main.

Seit mehr als zwanzig Jahren veröffentliche ich Romane unterschiedlicher Genres, besonders gerne schreibe ich über Themen mit historischem Hintergrund, so auch bei meinem ersten Drehbuch. Viele Romane schrieb ich unter Pseudonym, da für manche Genres angelsächsische oder weibliche Namen einfach passender sind. Etliche meiner Kurzgeschichten erschienen in Anthologien und Magazinen.

Es macht mir Spaß, bei meinen historischen Romanen mich vor dem Schreiben mit der jeweiligen Zeit zu beschäftigen und immer wieder auf erstaunliche Begebenheiten zu stoßen, die abseits des Bekannten liegen. So etwas ist interessant und aufregend zugleich. Die einzige Gefahr für mich bei dieser Recherche ist, dass ich vergessen könnte, meine Figuren endlich beginnen zu lassen, denn wie sagte meine Frau einmal so schön: „Man kann auch zu viel recherchieren“. Wohl wahr.

Für den Roman „Alle Lust sucht Ewigkeit“ tauchte ich tief ein in das Paris des Jahres 1889, in der man sich auf die Weltausstellung vorbereitete, der Skandal um den Panamakanal Existenzen vernichtete und Frauen begannen, sich Rechte zu erstreiten. Die Wege meiner der Fantasie entsprungenen Figuren kreuzen sich dabei durchaus mit historischen Personen. So unter anderem mit dem Maler Edgar Degas, dem Arzt Gilles de la Tourette oder auch Rodolphe Salis, der heimliche König des vergnügungssüchtigen Montmartre, und Madame Kelly, die das berühmte Luxusbordell „Le Chabanais“ gegründet hat.

Nach diesem historischen Roman freue ich mich schon wieder auf die nächste Geschichte, die zunehmend lebendiger wird und Gestalt annimmt. Wird Zeit, sie zu schreiben. Welche es ist …? Nun, demnächst mehr.

Figuren haben das Recht, auf ihre eigene Katastrophe zusteuern zu dürfen. Das sollte man als Autor nicht verhindern.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzinformationen Ok